Vertraulich!

Melden Sie Piraterie.

Eines von vier Programmen in Deutschland ist unlizenziert. Helfen Sie mit, dieses Problem zu lösen.

Software-Piraterie ist das unerlaubte Kopieren oder Verbreiten von urheberrechtlich geschützter Software.
Dies umfasst das Kopieren, Downloaden, Weitergeben, Verkaufen oder Installieren mehrer Kopien auf persönlich oder beruflich genutzten Computern. Solche Handlungen sind illegal, erhöhen das Sicherheitsrisiko und verursachen wirtschaftlichen Schaden wie den Verlust von Arbeitsplätzen oder Steuereinnahmen.

Häufig gestellte Fragen


Die BSA | The Software Alliance ist eine Non-Profit-Organisation zur Unterstützung der Ziele der Softwarebranche und ihrer Hardwarepartner. Sie ist die führende Organisation im Bereich der Förderung einer sicheren und gesetzestreuen digitalen Welt. Der Verband ist in über 80 Ländern aktiv, der Hauptsitz ist in Washington, DC, weltweit bestehen 11 weitere Büros in Brüssel, London, München, Beijing, Delhi, Jakarta, Kuala Lumpur, Taipei, Tokio, Singapur und São Paulo. Mehr informationen finden Sie unter www.bsa.org.

Die BSA behandelt alle persönlichen Angaben streng vertraulich und wird Ihre Daten ohne Ihre Zustimmung nicht an Dritte weitergeben.

Das Verfahren ist einfach. Füllen Sie zuerst den Fragebogen mit allen Informationen aus und senden Sie ihn an die BSA. Unser Ermittlungsteam wird sich nach Bedarf mit Ihnen in Verbindung setzen und Nachforschungen beim angezeigten Unternehmen einleiten. Basierend auf Ihren Informationen und den Ergebnissen unserer Nachforschungen wird die BSA danach die erforderlichen Schritte einleiten.

Die BSA zahlt nur Belohnungen für potentielle Hinweise, die ab dem 20. Oktober 2014 abgegeben wurden. Belohnungen werden nur für Hinweise gezahlt, die zu einem für die BSA oder ihre Mitgliedsfirmen erfolgreichen Urteil oder Vergleich führen. Um eine Belohnung zu erhalten, ist es erforderlich, dass Sie uns Ihren Namen und Ihre Kontaktdaten mitteilen, für erforderliche Rückfragen erreichbar sind sowie die BSA bei der Verfolgung des Hinweises unterstützen.

Die Höhe der Belohnung ist abhängig von der Höhe des gezahlten Schadensersatzes und beträgt bis zu EUR 10.000. Belohnungen werden nur für Hinweise gezahlt, die zu einem für die BSA oder ihre Mitgliedsfirmen erfolgreichen Urteil oder Vergleich führen. Um eine Belohnung zu erhalten, ist es erforderlich, dass Sie uns Ihren Namen und Ihre Kontaktdaten mitteilen, für erforderliche Rückfragen erreichbar sind sowie die BSA bei der Verfolgung des Hinweises unterstützen. Ihre Daten werden vertraulich behandelt. Die BSA zahlt Belohnungen ausschließlich für Hinweise, die Lizenzverstöße der Produkte ihrer Mitgliedsfirmen in Unternehmen betreffen. Die BSA zahlt keine Belohnungen bei Hinweisen auf Lizenzverstöße durch Privatpersonen.

Die Belohnung wird nicht schon bei Abgabe des Hinweises fällig. Der Hinweis muss dazu führen, dass das angezeigte Unternehmen nach einem Urteil oder Vergleich Schadensersatz an die BSA oder ihre betroffenen Mitgliedsfirmen zahlt. Eine Belohnung wird nur dann gezahlt, wenn die BSA Ermittlungen aufnimmt und das angezeigte Unternehmen als direkte Folge Ihres Hinweises eine finanzielle Ausgleichszahlung an die BSA oder ihre betroffenen Mitgliedsfirmen zahlt. Bitte beachten Sie, dass zwischen dem Hinweis und dem Abschluß eines Falles mehrere Monate vergehen können. Die Einzelheiten und weiteren Bedingungen der Belohnung werden im Einzelfall zwschen der BSA und dem Hinweisgeber vereinbart.